Navigation
Malteser Stadtverband Kalkar-Goch

Malteser Sprechstunde zieht Bilanz

04.01.2019
Dr. med. Gabrielle von Schierstaedt hat 2007 die Einrichtung gegründet und teilt sich bis heute mit fünf anderen ehrenamtlichen Ärztinnen die wöchentlichen Sprechstunden.

Münster. 119 Patienten suchten im Jahr 2018 medizinische Hilfe und Beratung bei der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung (MMM). Im Vorjahr waren es noch 95 Patienten. Frauen, Männer und Kinder aus mehr als 30 Nationen, die in Münster oder im Münsterland leben, kamen in die wöchentliche Sprechstunde am Malteser Zentrum. „Die häufigsten Erkrankungen sind Herz-Kreislauf-Beschwerden wie Bluthochdruck oder auch Diabetes“, erzählt MMM-Leiterin Dr. Gabrielle von Schierstaedt. Andere häufige Gründe für einen Besuch in der Sprechstunde seien Zahnschmerzen oder eine Schwangerschaft.

Im letzten Jahr hat das ehrenamtliche Ärzteteam, das mittlerweile aus sechs Ärztinnen besteht, 49 Schwangerschaften begleitet. „Gerade die Betreuung dieser Frauen verschlingt den größten Teil unseres Budgets“, betont Dr. von Schierstaedt. Bewährt habe sich erneut das Netzwerk aus niedergelassenen Fachärzten, Einrichtungen der Caritas und des Bistums Münster, die hervorragend mit der Sprechstunde zusammenarbeiten würden.

Finanziell stoßen die Malteser mittlerweile an ihre Grenzen. „Ohne weitere Spenden werden wir dieses Angebot in diesem Umfang nicht aufrechterhalten können“, bittet Dr. von Schierstaedt daher um Unterstützung aus der Bevölkerung.

Die Sprechstunde findet jeden Dienstag in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Malteser Zentrum am Daimlerweg 33 statt.

Spendenkonto bei der Pax Bank: IBAN: DE89 3706 0120 1201 2140 13; Stichwort: MMM.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE21370601201201214170  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7